Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Löhne driften auseinander

Steigende Gehälter für Besserverdienende, weniger Geld für Niedriglöhner. Ursache für die zunehmende Ungleichheit laut einer Studie vor allem die Flucht vieler Unternehmen aus Tarifverträgen.

München. Die Ungleichheit bei den Löhnen in Deutschland hat einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge zugenommen. Demnach sind die Reallöhne seit Mitte der 90er Jahre bei den 20 Prozent Beschäftigten mit den höchsten Gehältern gestiegen. Gleichzeitig musste das Fünftel der Arbeitnehmer mit den geringsten Verdiensten Einbußen bei den Reallöhnen hinnehmen, wie die »Süddeutsche Zeitung« unter Berufung auf die Unte...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.