Werbung

Gauck wirbt für längeres Arbeiten im Alter

Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck will durch einen Mentalitätswechsel erreichen, dass mehr Menschen auch im Alter noch arbeiten. »Auch mit 50 oder 60 kann man aufsteigen und Führungspositionen erreichen«, sagte Gauck am Dienstag bei einer Ausstellungseröffnung in Berlin laut Redetext. Das Staatsoberhaupt äußerte Sympathie für Teilzeitregelungen bei Älteren. »50 oder 70 Prozent der üblichen Wochenarbeitszeit könnten für beide Seiten ein Gewinn sein«, so Gauck. Union und SPD beraten seit Monaten über Modelle des flexiblen Übergangs vom Arbeitsleben in die Rente. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung