Werbung

Keine Kandidatur für Fraktionsvorsitz

Berlin. Die LINKE-Bundestagsabgeordneten Halina Wawzyniak und Jan Korte haben ihren Verzicht auf eine Kandidatur für den Vorsitz der Bundestagsfraktion erklärt. Zwar seien sie »von zahlreichen Menschen inner- und außerhalb unserer Partei nicht gefragt worden«, dennoch stünden sie weder allein noch für eine Doppelspitze zur Verfügung, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, die »nd« vorliegt. Die beiden Abgeordneten versichern aber, »dass wir nicht für alles nicht kandidieren werden und etwaige Pläne der interessierten Öffentlichkeit im Fall der Fälle umgehend bekannt machen werden«. Der Verzicht auf die Kandidatur für den Fraktionsvorsitz stehe »nicht im Zusammenhang mit der nicht stattgefundenen Hochzeit der beiden Abgeordneten«. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung