Josephine seit vier Wochen verschwunden

Potsdam. Trotz europaweiter Fahndung gibt es von der vor vier Wochen verschwundenen 14-jährige Josephine aus Schildow (Oberhavel) keine Spur. »Wir haben bislang 54 Hinweise aus Deutschland und europäischen Ländern wie der Schweiz, Österreich, Schweden und Italien«, sagte Polizeisprecher Toralf Reinhardt am Donnerstag. »Aber ein konkreter Hinweis war noch nicht dabei.« Inzwischen sei die Bundespolizei gebeten worden, die Ausreisen an den Flughäfen zu überwachen. Auch das Bundeskriminalamt habe die Fahndung auf ihrer Webseite geschaltet. Die Gymnasiastin ist vermutlich mit ihrem 47 Jahre alten Onkel durchgebrannt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung