Ist da Fortschritt im Neuland?

Freundliche Roboter, unfreundlicher Kapitalismus: Sieben Antworten auf die Frage, was Linke an der technologischen Entwicklung und am Zweiten Maschinenzeitalter interessieren sollte

  • Von Horst Kahrs
  • Lesedauer: ca. 10.5 Min.

Was bedeutet es, wenn sich durch Digitalisierung, zweite Welle der Automatisierung, Roboter und all das die Welt der Arbeit gravierend verändert? Die Frage ist gestellt - und sie erinnert mich daran, wie ich mich Anfang der 1980er an der Lektüre der Marx’schen »Technologisch-historischen Exzerpte« in der Edition von Hans-Peter Müller versuchte. Wie groß muss bei Marx die Faszination über die Leistungen von Mathematik, Naturwissenschaft und Technologie gewesen sein, um sich durch die verfügbare Literatur zur Technikgeschichte zu wühlen? Wäre seine Kritik der Politischen Ökonomie vorstellbar ohne die dabei gewonnenen Kenntnisse?

Eine erste Antwort: Erst in Kenntnis der technologischen Möglichkeiten war es Marx möglich, das Kapitalverhältnis als eine gesellschaftliche Ordnung zu begreifen, in der die Menschheit unter ihren Möglichkeiten bleibt. Im kapitalistischen Arbeitsprozess treten Technik und Maschinerie, so Marx, der lebend...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 2218 Wörter (16324 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.