AfD verliert ihren Henkel

PERSONALIE

  • Von Christian Klemm
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Seit Monaten plagt die AfD ein Flügelkampf, der die Partei zu zerreißen droht. Jetzt hat der erste namhafte Politiker davon die Faxen dicke: Hans-Olaf Henkel, von 1995 bis 2000 Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), zieht sich aus dem Bundesvorstand zurück. Er begründete den Schritt mit zunehmendem Einfluss rechter Kräfte in der AfD. Parteimitglied aber will der 75-Jährige bleiben. Auch sein Mandat im Europaparlament möchte er weiter ausüben. Dort ist Henkel stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie.

Der Rückzug des gebürtigen H...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.