Werbung

Gazprom verzeichnet herben Gewinneinbruch

Moskau. Ein monatelanger Schuldenstreit mit der Ukraine und die schwächere Nachfrage in Europa haben beim russischen Energieriesen Gazprom den Gewinn einbrechen lassen. Aber auch die Rubel-Schwäche machte dem Staatskonzern zu schaffen. 2014 ging der Überschuss nach der internationalen Rechnungslegung IFRS um 86 Prozent auf 159 Milliarden Rubel (2,8 Milliarden Euro) zurück, wie Gazprom am Mittwoch mitteilte. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen