Streiks, Streiks, Streiks: der Überblick

Ausstände bei der Post, im Nahverkehr und Krankenversicherung / Karstadt-Kollegen klagen gegen Kündigungen / Lufthansa macht Piloten Schlichtungsangebot / Bahnkonzern bietet Lokführern 4,7 Prozent

Brandenburg: Warnstreik bei der Paket- und Postzustellung

Überraschend haben in drei Post- und Paketverteilzentren in Brandenburg Warnstreiks begonnen. Betroffen von der ganztägigen Aktion sind Cottbus, Frankfurt (Oder) und die Stadt Brandenburg/Havel, wie die Gewerkschaft Verdi am Donnerstagmorgen mitteilte. Dadurch könnten Tausende Briefe und Pakete ihre Empfänger in den nächsten Tagen nur verzögert zugestellt werden. Berlin ist davon nicht betroffen. Ver.di fordert für die bundesweit rund 140.000 Tarifkräfte der Deutschen Post eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit von 38,5 auf 36 Stunden bei vollem Lohnausgleich. Damit will die Gewerkschaft die Vergabe der Zustellung an eigene Tochtergesellschaften mit befürchteten schlechteren Arbeitsbedingungen ausgleichen. In Brandenburg hatte es zuletzt am 17. April Warnstreiks gegeben. Die nächste Verhandlungsrunde soll am 8./9. Mai stattfinden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: