Werbung

Aufbrechen

Staatsoper Hamburg

Mit dem Amtsantritt des Generalmusikdirektors Kent Nagano steht die Hamburger Staatsoper vor einer neuen Ära. Eröffnen wird der US-Amerikaner die Spielzeit 2015/2016 am 19. September mit Hector Berlioz’ »Les Troyens« in der Regie von Michael Thalheimer. Der 63-jährige Nagano wird Nachfolger der australischen Dirigentin Simone Young, die die Staatsoper zehn Jahre geleitet hat. Nagano war bis 2013 Generalmusikdirektor in München. Neuer Intendant in Hamburg wird der Schweizer Georges Delnon. Unter seiner Leitung wurde das Theater Basel mehrfach als »Opernhaus des Jahres« ausgezeichnet.

»Kent Nagano und ich sind überzeugt, dass die Oper und das Konzert so gesellschaftlich relevant sind wie noch nie«, sagte Delnon. Geplant ist u.a. die Uraufführung der Oper »Stilles Meer« von Toshio Hosokawa. Sie beschäftigt sich mit der privaten Katastrophe einer Familie in Fukushima in der Folge des Reaktorunfalls. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!