Werbung

Freikartenverlosung: Festung Europa - »Wir haben nichts gegen die, aber…!«

Deutschland, die EU und die Flüchtlingspolitik – der radioeins-Kommentatoren-Talk

Boote kentern, Menschen ertrinken – die riskante Reise nach Europa bezahlen tausende Flüchtlinge mit ihrem Leben. Eine europäische Einwanderungspolitik - Fehlanzeige! Und hierzulande? Ein Flüchtlingsheim in Tröglitz brennt und der dortige Landrat gesteht: »Ich kann für die Sicherheit der Flüchtlinge nicht garantieren!« »Tröglitz ist überall«, sagt der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und in der Tat, das Städtchen ist nur ein prominentes Beispiel für eine bundesdeutsche Wirklichkeit: Angriffe gegen Flüchtlinge nehmen deutlich zu! Politik und Presse kommen ins Grübeln: woher kommt die Angst vor der »Islamisierung«? Und verstärken nicht Pegida, AfD und rechte Hooligans mal wieder das Bild vom ‚häßlichen Deutschen‘? Was also tun?

Zur Lage der Nation diskutieren die radioeins Kolumnisten: Bettina Gaus (taz), Lorenz Maroldt (Tagesspiegel), Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Nicolaus Blome (SPIEGEL) sowie Tom Strohschneider (neues deutschland).

Für kabarettistische Zwischentöne sorgt Florian Schroeder. Gastgeber ist radioeins-Moderator Marco Seiffert.

Am Sonntag, den 10. Mai, von 12 – 14 Uhr im Tipi am Kanzleramt.

»nd« verlost 3x2 Freikarten für die Veranstaltung.

Zum Gewinnen, einen Kommentar unter diesen Beitrag schreiben - oder eine E-Mail mit dem Betreff: »radioeins« an community@nd-online.de. Die Ziehung der Gewinner findet am 5. Mai 2015, 9 Uhr statt. Die Gewinner/innen werden hier veröffentlicht.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln