Werbung

Lindauer stimmen über neues Parkhaus ab

Lindau. Die Bürger in Lindau am Bodensee (Bayern) stimmen an diesem Sonntag über den Bau eines neuen Parkhauses auf der Insel ab. Dieses soll am Nordufer entstehen - in direkter Nachbarschaft zur Inselhalle. Die in die Jahre gekommene Konferenzhalle soll bis 2017 saniert und erweitert werden. Nach Angaben der Stadtverwaltung kostet der Umbau der Halle samt mehrgeschossigem Parkhaus mit 400 Parkplätzen und der Gestaltung eines dazugehörigen Stadtplatzes rund 50 Millionen Euro. Das geplante Parkhaus ist jedoch umstritten. Eine Bürgerinitiative hält den Bau in der geplanten Form für überdimensioniert und will ihn durch den Bürgerentscheid verhindern. Statt eines Parkhauses, das nicht zum mittelalterlichen Stadtbild passe, befürworten die Gegner eine Tiefgarage. Das Votum ist für den Stadtrat bindend, wenn eine Seite die meisten Stimmen bekommt und sich mindestens 20 Prozent aller Stimmberechtigten dafür aussprechen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln