Schnellsuche

Suchen auf neues-deutschland.de:

Matthias Dell 18.05.2015 / Die Tatort Kolumne

Ich brauch’ mal was Schönes

Liebevoll drehendes Verdächtigenkarussell, hübsch ausgemalte Pathologien: Matthias Dell über den Frankfurter Tatort »Kälter als der Tod«

Im Fußball geht es, auch wenn die deutsche Meisterschaft längst entschieden ist, gerade dem Saisonhöhepunkt entgegen, und im »Tatort« ist's nicht anders. Zumindest wenn man die epische Vorberichterstattung zugrunde legt, mit der sich das »Zeit«- Magazin schon vor Monatsfrist als führende Fernsehzeitschrift profilierte. Auf 32 Seiten wurde dort der erste Fall des neuen Frankfurter-»Tatort«-Teams (HR-Redaktion: Liane Jessen, Jörg Himstedt) anerzählt, was, journalistisch betrachtet, ein neues Genre darstellen dürfte (die Drehbuchnachvertextung), und, fernsehzeitschriftenästhetisch, eben den längsten Sendehinweis aller Zeiten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Empfehlen bei Facebook, Twitter, Google Plus

3 Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Artikel des Blogs

Über diesen Blog

Die Tatort Kolumne

Matthias Dell schaut Fernsehen: alles über die öffentlich-rechtliche Sonntagabendkrimi-Saison.

BloggerInnen

  • Matthias Dell

    Matthias Dell ist Deutschlands Tatort-Kulturkommissar der Herzen – seine Kolumnen über den öffentlich-rechtlichen Sonntagabendkrimi sind schon in mehreren deutschsprachigen Zeitungen gelaufen. Der Filmexperte der Wochenzeitung »Freitag« ist auch Mitarbeiter bei der Zeitschrift »Theater der Zeit«. Matthias Dell hat Theaterwissenschaft und Komparatistik in Berlin und Paris studiert. Von ihm erschien unter anderem: »Herrlich inkorrekt«. Die Thiel-Boerne-Tatorte (Bertz+Fischer, 2012).

Blogs-Übersicht

Werbung:

Werbung:

Hinweis zum Datenschutz: Wir setzen für unsere Zugriffsstatistiken das Programm Piwik ein.

Besuche und Aktionen auf dieser Webseite werden statistisch erfasst und ausschließlich anonymisiert gespeichert.