Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Verdachtskündigung bei Azubis

Urteil des Bundesarbeitsgerichts

Bei einem dringenden Diebstahlverdacht können Auszubildende fristlos gekündigt werden. Ein Ausbildungsverhältnis schützt nicht vor einer Verdachtskündigung.

So urteilte das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt am 12. Februar 2015 (Az. 6 AZR 845/13). Damit verlor ein Bankkaufmann-Azubi seinen Job.

Nachdem er Geld in den Nachttresorkassetten einer Filiale gezählt hatte, wurde ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.