Gysi: Schäuble verrät die Ost-Rentner

Nach Äußerungen des Bundesfinanzministers über »verzerrende Tendenz« von gleichen Altersbezügen / Auch CDU-Ministerpräsident Haseloff pocht auf Angleichung

Berlin. Die Linkspartei hat der Großen Koalition vorgeworfen, die versprochene Angleichung der Renten im Ost an das Westniveau in Frage zu stellen. Fraktionschef Gregor Gysi sprach von einem »Verrat an den ostdeutschen Rentnerinnen und Rentnern«. Es werde »offenbar erneut der Bruch eines Wahlversprechens der Kanzlerin vorbereitet. Das ist nicht hinnehmbar«, sagte der Politiker.

Zuvor hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in der »Sächsischen Zeitung« erklärt, »die Löhne im Osten sind niedriger, die Lebenshaltungskosten auch. In einer solchen Situation die Rentner abrupt auf 100 Prozent zu setzen, könnte verzerren. Die Berufsbiografien, insbesondere bei Frauen, sind dazu noch signifikant unterschiedlich«.

Zwar distanzierte sich der CDU-Politiker nicht von der Vereinbarung im Koalitionsvertrag, derzufolge »der Fahrplan zur vollständigen Angleichung« in einem Rentenüb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 409 Wörter (2901 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.