Werden wir immer maschineller?

Drei nach Neun: Was Algorithmen und Roboter mit den Menschen machen. Und: Wie die Regierung sich bei der industriellen Revolution selbst blockiert.

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Ablösung des Menschen?

Ob im Verkehr, bei Computerspielen oder im Krieg: Weil Maschinen schneller und zuverlässiger als Menschen reagieren, übernehmen sie immer mehr Aufgaben. Welche Folgen hat dieser Verlust an Autonomie?, fragt Boris Hänßler in der »Süddeutschen Zeitung«. Eine Antwort ist nicht leicht zu finden, und die Überschrift von der »Ablösung des Menschen« wohl auch deutlich zu hoch gegriffen. Aber: »Je schlechter wir reagieren, desto zuverlässiger müssen die Maschinen sein. Je zuverlässiger sie sind, desto mehr verlassen wir u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 320 Wörter (2195 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.