Volle Autos und Jedermann-Taxis

Transportforum Leipzig: Die Ökonomie des Teilens verändert das Verkehrswesen

  • Von Hendrik Lasch, Leipzig
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein Knopfdruck auf dem Handy, und zwei Minuten später steht ein Auto für die Fahrt zum Wunschziel vor der Tür: So stellt sich David Plouffe den Stadtverkehr der Zukunft vor. Plouffe ist Strategiechef von Uber, einem Unternehmen, das die Idee des »Jedermann-Taxis« propagiert: Jeder Besitzer eines Autos kann Fahrgäste transportieren. Umgekehrt können Nutzer der Dienstleistung, die über eine App vermittelt wird, jeden Winkel der Stadt erreichen, ohne selbst ein Auto zu haben: »Man kann es nutzen, ohne es besitzen zu müssen.«

Der Fahrdienstleister Uber ist ein Phänomen der »Sharing Economy«. Die Ökonomie des Teilens erlebte ihre Anfänge bereits vor dem Handy, erfährt in Zeiten digitaler Vernetzung aber einen enormen Aufschwung - und könnte nicht zuletzt den individuellen Verkehr revolutionieren, wie eine Podiumsdiskussion beim International Transport Forum in Leipzig deutlich machte. Mobile Dienste erweitern die Möglichkeiten für etab...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 531 Wörter (3572 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.