Werbung

Nazis wollten antirassistische Veranstaltung stören

Bamberg. Angehörige der rechtsextremen Szene haben in Bamberg versucht, eine Antirassismus-Veranstaltung zu stören. Das teilte die Polizei am Montag mit. Demnach näherten sich am Sonntag mehrere, teils vermummte Menschen einem Lokal. Da es an dem Gebäude bereits früher Schmierereien und Beschädigungen gegeben hatte, waren Polizisten vor Ort. Sie sprachen die Gruppe an, die Männer flüchteten daraufhin. Sie hatten mutmaßlich geplant, in das Lokal einzudringen. Polizisten verfolgten sie und nahmen fünf zwischen 20 und 29 Jahre alte Männer vorläufig fest. Sie gehörten der örtlichen rechten Szene an, sagte ein Polizeisprecher. Bei einem 24-Jährigen habe man einen als Schlagwerkzeug getarnten Kugelschreiber gefunden; ein 20-Jähriger habe ein T-Shirt mit verbotenen Runen darauf getragen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!