Werbung

Weitere Länder erwägen Einsatz von Bodycams

Mainz. Die Mehrheit der Bundesländer erwägt nach Angaben aus Rheinland-Pfalz den Einsatz von Mini-Videokameras, die an den Uniformen von Polizisten befestigt sind. Das teilte der Leiter der rheinland-pfälzischen Arbeitsgruppe Bodycam (»Körperkamera«), Heiko Arnd, am Montag in Mainz mit. Rheinland-Pfalz will als zweites Land nach Hessen die Minikameras einführen. Geplant sind vom 1. Juli an zunächst zwei Pilotprojekte in Mainz und Koblenz mit insgesamt 15 Bodycams und 50 eigens geschulten Polizisten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!