Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Riexinger: Die Post ist ein lausiger Arbeitgeber

Zweiter Tag des unbefristeten Poststreiks - Briefe und Pakete bleiben liegen / Konzern kritisiert Gewerkschaft / Bayerisch LINKE zeigen sich solidarisch mit Streikenden

Update 14.30 Uhr: Die bayerische LINKE zeigt sich solidarisch mit den streikenden Postangestellten. so erklärten heute die Linken-Bundestagsabgeordnete Eva Bulling-Schröter und der Landessprecher Xaver Merk, dass »gut funktionierende öffentliche Dienstleistungen sind für unsere Gesellschaft absolut unverzichtbar« seien. Sie fordern ein »Veto-Recht für Betriebsrät/innen gegen Outsourcing, die Abschaffung sachgrundlos befristeter Arbeitsverträge sowie die komplette Rücknahme der Tarifflucht der Deutschen Post AG«.

»Die Post ist ein lausiger Arbeitgeber« schiebt der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hinterher. »Die Profitgier des Konzerns ist gemeinschaftsschädigend, eine derart erpresserische Lohndrückerei ist skandalös«, so Riexinger weiter.

Update 12.20 Uhr: Nach Unternehmensangaben halten sich die Folgen des Streiks für Briefempfänger bei der Post bislang in Grenzen. Nach Einschätzung der Post werden durch die Ar...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.