Studentin nach Badeunfall gestorben

Brandenburg/Havel. Gut eine Woche nach ihrem Badeunfall im Beetzsee in Brandenburg/Havel ist eine 22-jährige Studentin an ihren schweren Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Die junge Frau war mit fünf Begleitern baden und abends aus ungeklärter Ursache plötzlich untergegangen. Die alarmierten Rettungskräfte konnten die junge Frau erst eine knappe halbe Stunde später vom Grund des Sees bergen. Sie konnte noch reanimiert werden und wurde auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung