Werbung

Ost-Umweltverbände feiern Jubiläum

Erfurt. 25 Jahre nach ihrer Gründung sehen sich ostdeutsche Umweltverbände auf einem guten Weg. Sie seien deutlich gewichtiger als noch in den 1990er Jahren, sagte der Landesgeschäftsführer des BUND in Sachsen-Anhalt, Oliver Wendenkampf. Erfolge seien erzielt worden, weil Naturschützer auf geltendes Recht gepocht hätten. »Ich hätte ein Problem damit, wenn uns die Landesregierung als angenehm empfindet.« Der Chef des Naturschutzbundes (Nabu) Thüringen, Mike Jessat, sieht die Verbände ebenfalls »als feste Größe« in Ostdeutschland. Nach der Wende wurden 1990 viele Umweltverbände gegründet. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!