Werbung

Ada Colau

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Vor gut einer Woche wurde in Barcelona die Kandidatin eines linken Bündnisses, zu dem auch Podemos gehört, vom Stadtrat zur neuen Bürgermeisterin gewählt. Die 41-jährige Ada Colau, die sich in Spanien als Anführerin einer Protestbewegung gegen Zwangsräumungen von Wohnungen einen Namen gemacht hat, ist die erste Frau an der Spitze der katalanischen Metropole. Die Plattform hatte bei der Wahl mit elf Mandaten einen Sitz mehr als die bisher regierende nationalkonservative CiU errungen. Colaus Anhänger verfolgten ihre Vereidigung auf der Plaça de Sant Jaume auf einer Großleinwand und feierten die Bürgermeisterin wie einen Pop-Star. »Jagt uns hier raus, wenn wir unsere Versprechen nicht einhalten!«, rief Colau der Menge zu. Welche Versprechen das sind?

Der nebenstehend dokumentierte Beitrag über das Sofortprogramm des Bündnisses Barcelona En Comú erschien zuerst in »El Diario«. Aus dem Spanischen wurde der Text von Anna Matthias übersetzt, er erschien bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung unter www.rosalux.de. João França ist Humanwissenschaftler, Pau Rodríguez ist Journalist. Beide schreiben als freie Autoren unter anderem für CatalunyaPlural.cat - El Diario.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!