Das Kaninchen Grexit

Kann Griechenland aus der Eurozone ausscheiden? Ein Hintergrund

  • Von Vincent Körner
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Alexander Erdland ist Präsident des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft - und wie so viele in diesen Tagen hat auch der Wüstenrot-Mann etwas zum Thema Griechenland beizutragen. Der Verbleib des Landes »in der Euro-Zone darf nicht zum Selbstzweck werden«, sagte er dem »Tagesspiegel«. Der Zweck seiner Äußerung: Druck machen auf die SYRIZA-geführte Regierung. Sollte sich Athen gegen das aussprechen, was die meisten im großen Chor der Gläubiger-Unterstützer als »Reformkurs« bezeichnen, sei das auch eine Entscheidung gegen den Euro. »Dann müssen die europäischen Partner den Konsequenzen ins Auge blicken«, forderte Erdland.

Wahr ist, dass es wohl vor allem die griechische Bevölkerung wäre, die diese Konsequenzen zu tragen hätte. Und wahr ist auch, dass das öffentliche Reden über den Grexit den Eindruck eines Automatismus erweckt, eines Ernstfalles, der quasi mit dem Überschreiten einer Linie eintritt.

Doch so einfa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.