50 Sportstätten marode

In Bad Saarow hat ein Fußballverein die Umkleidekabinen in Selbsthilfe saniert

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Von fast 4000 Sportstätten im Land Brandenburg sind 50 als unbrauchbar eingestuft, davon allein 23 im Landkreis Oder-Spree.

Von den 50 Sportplätzen, Turnhallen und andere Sportstätten in Brandenburg, die wegen ihres schlechten Bauzustands unbrauchbar sind, liegen allein 23 Anlagen im Landkreis Oder-Spree. Das geht aus einer Antwort von Bildungsminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der CDU hervor.

»Jede Sportstätte, die nicht mehr genutzt werden kann, ist eine zu viel«, sagte Andreas Gerlach, Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes. Auch der Zustand der noch nutzbaren Anlagen sei insgesamt meist verbesserungswürdig.

Nach Auskunft von Minister Baaske liegen Daten zu rund 3900 Sportstätten vor. Unter den nicht mehr nutzbaren Anlagen befinden sich 29 Sportplätze, sechs Mehrzweckhallen sowie je fünf Sporthallen, Reitplätzen und Bootslager. Auch eine Naturbadestelle gilt als nicht mehr brauchbar.

Nicht in die Reihe der 50 gehören inzwischen die zwei großen Potsdamer Sporthallen am Luftschiffhafen, die ihre Unbrauchbarkei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.