Werbung

Schwächste Quote seit fünf Jahren

ARD-»Tatort«

Es ist die schwächste Erstausstrahlung des Fernseh-Blockbusters seit fünf Jahren: Der »Tatort« hat sich mit einer ungewöhnlich niedrigen Einschaltquote in die Sommerpause verabschiedet. Nur 6,12 Millionen Zuschauer schalteten ab 20.30 Uhr im Ersten die Schweizer Episode »Schutzlos« mit Stefan Gubser als Kommissar Reto Flückiger ein (21,1 Prozent Marktanteil). Wie die Marktforscher von Media Control mitteilten, ist das der niedrigste Zuschauerwert für eine »Tatort«-Premiere seit der vom ORF produzierten »Tatort«-Folge »Operation Hiob« mit Harald Krassnitzer. Diese hatte am 4. Juli 2010 5,93 Millionen Zuschauer (20,6 Prozent) erreicht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!