Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Post teilt wieder aus

Der Streik ist vorbei: Seit Dienstagmorgen wird wieder gearbeitet

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Streik bei der Post ist vorbei. Ab Dienstag, null Uhr, sind die Beschäftigten wieder zur Arbeit aufgerufen. Bis der Brief- und Paketberg abgetragen ist, könnte es noch ein bisschen dauern.

Nach der Einigung zwischen der Deutschen Post AG und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di wird wieder gearbeitet. Offiziell ist der Streik, nach der sonntäglichen Einigung, am Dienstagmorgen null Uhr zu Ende gegangen. Für Montag war mit der Arbeitgeberseite eine Art Übergangstag vereinbart, erklärt ver.di-Sprecher Jan Jurczyk gegenüber »nd«.

Wer arbeiten wollte, konnte das tun, wer noch streiken wollte, trug sich in die Streikliste ein und bekam für den Tag regulär sein Streikgeld. Innerhalb weniger Tage ab Dienstag werde sich die Arbeit in einem Großteil der Zustellbezirke wieder normalisieren, hatte Post-Personalchefin Melanie Kreis angekündigt. Wie schnell diese Ankündigung tatsächlich umzusetzen ist, bleibt abzuwarten. »Die Arbeit wird sich sicherlich in einigen Tagen normalisieren«, sagt Uwe Speckenwirth, Landesfachbereichsleiter Postdienste, Speditionen und Logistik im ver.di-Bezirk Nordrhein-Westfalen, »aber das geht nich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.