Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rätselhafte Kämpfe

Tom Mustroph über die Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Noch sitzt der Aufkleber der »Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport« MPCC am Bus vom Team Astana. Etwas versteckt, aber er ist noch da. »Wir legen Wert darauf, weiter Mitglied der MPCC zu sein und wollen alles dafür tun, damit es so bleibt«, versichert Teamsprecher Chris Baldwin gegenüber »nd«. Eine etwas kuriose Auskunft: Denn Astana verstieß zu Beginn der Tour gegen die Regel der Lobbygesellschaft für dopingfreien Radsport, die vorsieht, einen Fahrer aus Gesundheitsgründen für acht Tage zu suspendieren, wenn sein Cortisolwert unter ein bestimmtes Niveau fällt. Das war bei Lars Boom der Fall. Der Holländer fährt aber trotzdem. Er ist als Sieger der Pflastersteinetappe der Tour 2014 ein ganz wichtiger Mann für die am Dienstag ebenfalls über das Pflaster von Paris - Roubaix führende 4. Etappe nach Cambrai. Astana wollte nicht auf ihn verzichten und verletzte deshalb die Cortisol-Regel.

Die ist allerdings umstritten und ihre A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.