Werbung

Agrarinvestitionen werden wieder gefördert

Erfurt. Thüringer Agrarbetriebe und Landwirte können seit Mittwoch wieder staatliche Finanzspritzen für ihre Investitionsprojekte beantragen. Nach dem die EU-Kommission das Thüringer Entwicklungsprogramm Ende Mai genehmigt habe, seien nur wieder Förderanträge bei der Thüringer Aufbaubank gestellt worden, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. Insgesamt stünden dafür 107 Millionen Euro im Zeitraum bis 2020 zur Verfügung. 16 Prozent davon könnten in diesem Jahr genehmigt werden. Besonders hoch seien die Fördersätze, wenn in tiergerechte oder Öko-Projekte investiert würde. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!