Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gericht stoppt Spielstraße in Prenzlauer Berg

Nach Anwohnerklage wird Kindern das einmal wöchentliche Lahmlegen des Autoverkehrs untersagt

Einmal in der Woche gehört eine Straße in Prenzlauer Berg nur den Kindern - das ist einer Anwohnerin jedoch ein Dorn im Auge. Ein Gericht entschied nun, dass die Straße komplett den Autos gehört.

Kinder oder Autos? Das Berliner Verwaltungsgericht entschied am Montag über die Zukunft einer sogenannten Teilzeit-Spielstraße im Stadtteil Prenzlauer Berg. Hintergrund ist ein Eilantrag einer Anwohnerin, die sich damit gegen das einmal in der Woche tagsüber erlaubte Umhertollen von Kindern wehrt.

Die Spielstraße werde nicht von Paragraf 29 der Straßenverkehrsordnung - der die übermäßige Nutzung von Straßen regelt - gestützt, teilte das Gericht am Montag mit. So brauchen etwa Veranstaltungen, bei denen die Belastung stärker als normalerweise ist, eine Erlaubnis. Das Spiele...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.