Schüsse auf Asylbewerberheim im sächsischen Böhlen

Das Operative Abwehrzentrum Sachsen hat Ermittlungen aufgenommen

Update 15.15 Uhr: Migrationspolitische Sprecherin der LINKEN: »Das ist nicht tolerierbar«
»Wieder wird in Sachsen eine neue, erschreckende Stufe der Gewalt gegen Geflüchtete erreicht«, sagte die migrationspolitische Sprecherin der Linken im Landtag, Juliane Nagel. Mit dem Angriff auf das Hotel sei bewusst in Kauf genommen worden, dass Menschen verletzt oder gar getötet werden. »Das ist nicht tolerierbar«, sagte Nagel.

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Landtags-Fraktion, Uwe Wurlitzer, sagte: »Wir verurteilen ausdrücklich jede Art von Gewalt gegen Asylbewerber und Asylbewerberheime. ... Wir hoffen, dass die Täter bald gefasst und zur Verantwortung gezogen werden.«

Schüsse auf Asylbewerb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: