Jetzt entscheiden die Parlamente

Eurogruppe stimmt Drei-Jahres-Programm für Griechenland zu / Parlament in Athen stimmt umstrittenem ersten Auflagen-Paket zu / 39 SYRIZA-Abgeordnete unterstützen den Kurs nicht / Grüne unterstützen Kreditprogramm

Update 19.20 Uhr: Am Freitag Sondersitzung des Bundestags
Der Bundestag entscheidet an diesem Freitag in einer Sondersitzung über Verhandlungen über das neue Kreditprogramm für Griechenland. Trotz großen Unmuts in der Union wird mit breiter Zustimmung zur Aufnahme der Gespräche gerechnet. Voraussichtlich will nur die Linke mehrheitlich mit Nein stimmen. Erst am späten Donnerstagnachmittag waren den Abgeordneten Unterlagen der Bundesregierung mit mehreren Anträgen und Anlagen als Basis der Debatte zugegangen.

Die Abgeordneten des Bundestags müssen nach Abschluss der Verhandlungen erneut entscheiden, bevor das Kreditpaket in Kraft treten kann. Das dürfte frühestens in vier Wochen der Fall sein. Die Sitzung an diesem Freitag beginnt um 10 Uhr und soll mehr als drei Stunden dauern.

Die Berliner Plattform des Blockupy-Bündnisses kündigte für den Freitag Vormittag Proteste gegen die deutsche Politik der Erpressung Griechenlands an...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 3694 Wörter (26478 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.