Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nachbarschaftshilfe im »Bestäubungsnotstand«

In Brandenburg gibt es zu wenig Bienen. Darum sollen nun Imker aus Berlin angeworben werden

Mit einer Honigernte hoch über Berlin wollen Brandenburgs Bienenzüchter in der Hauptstadt für die Imkerei auf dem Lande werben. In Brandenburg gibt es noch Lücken bei der Bestäubung.

Zur Bekämpfung des »Bestäubungsnotstandes« wegen akuten Bienenmangels suchen Brandenburgs Imker jetzt Verstärkung aus Berlin. »Mit einer Honigernte auf dem Dach der brandenburgischen Landesvertretung wollen wir an diesem Dienstag für die Imkerei im ländlichen Raum werben«, sagte der Sprecher des Landesverbandes Brandenburgischer Imker, Holger Ackermann, am Montag der dpa. Die Staatskanzlei Brandenburg hat zu der Aktion eingeladen. »Berlin hat viele Imker und in Brandenburg gibt es viel Platz«, sagte Ackermann. Es he...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.