CDU Berlin stimmt gegen Ehe für alle

Mitgliedervotum: 45 Prozent lehnen Öffnung der Ehe ab / Opposition bezweifelt, ob die Umfrage die tatsächliche Meinung im Landesverband widerspiegelt

  • Von Sarah Liebigt
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Die Berliner CDU-Mitglieder haben gegen die Ehe für alle gestimmt. 45 Prozent votierten dagegen, dass homosexuelle Paare in Zukunft heiraten können, 35 Prozent stimmten dafür. Nach Informationen des »Tagesspiegel« gab es bei den über 60-jährigen Mitgliedern eine deutliche Ablehnung, bei den bis 59-Jährigen eher Zustimmung. Rund 4700 der 12 500 CDU-Mitglieder hatten den Fragebogen mit den sieben Antwortoptionen abgeschickt, 4501 Stimmen waren gültig:

35 Prozent setzten ihr Häkchen bei »Ich stimme voll und ganz zu«, 45 Prozent bei »Ich stimme gar nicht zu«. (Übrige Optionen: »Ich stimme eher zu«: 7 Prozent, »Ich stimme teils/teils zu«: 2 Prozent, »Ich stimme eher nicht zu«: 7 Prozent, »Ich enthalte mich«: 1 Prozent, »Ich finde das Thema nicht wichtig«: 3 Prozent.)

Am Freitagmorgen hatte Kai ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.