Hagen Jung, Salderatzen 27.07.2015 / Inland

Trecker mit Regenbogenfahne

Deutschlands kleinster CSD im Wendland - mit Handtaschen-Weitwurf auch für Heten

Wie vielerorts im Sommer wurde am Samstag auch im Wendland der Christopher Street Day gefeiert. In Salderatzen gibt es wohl die kleinste Parade für die Gleichberechtigung von Homosexuellen. Mit Traktor.

Der Traktorist in der Seppelhose bringt den Diesel seines kleinen grünen Ackerschleppers zum Tuckern: Startzeichen und zugleich so etwas wie die Begleitmusik eines Events, bei dem in Hamburg, Berlin oder Köln aus Maxilautsprechern Marianne Rosenbergs »Er gehört zu mir« dröhnt oder »YMCA« von den Village People, seit Jahr und Tag die ironische Hymne der Schwulen- und Lesbenbewegung. Aber hier, im kleinen Salderatzen, genügt das Scheppern des Treckermotors, um die Gay-, Lesben-, Bi- und Trans-Community in Gang zu bringen. Es ist Christopher Street Day im Wendland. Hier ist alles etwas kleiner beim Umzug der Regenbogengemeinde. So klein, dass wohl vom kleinsten CSD Deutschlands gesprochen werden darf.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: