Fabian Köhler 27.07.2015 / Inland

Antirassismus hinter Glas

In Freital tauchten über Nacht neue Plakate auf Werbeflächen auf

Der Hass auf Flüchtlinge trifft nun auch jene, die ihnen eine Unterkunft bauen: In Dresden wurden Helfer des DRK gezielt angegriffen. Im nahe gelegenen Freital versuchte Kunst, Flüchtlingsunterstützer zu ermutigen.

Eigentlich ist das sächsische Freital derzeit bekannt für seine rassistischen Parolen »besorgter Bürger«. Doch in der Nacht zum vergangenen Freitag waren an der Hauptstraße der Stadt plötzlich überall großformatige Antirassismus-Plakate zu sehen. Fabian Köhler hat mit einem Aktivisten der Gruppe »Dies Irae« gesprochen: über Rassismus, die Allgegenwärtigkeit von McDonald’s und den Nutzen von Achtkantschlüsseln.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: