Werbung

Grünen-Chefin will sich nicht auf SPD festlegen

Augsburg. Die Grünen wollen sich bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr auf die SPD als einzig möglichen Koalitionspartner festlegen. »Wir haben mehrere Optionen«, erklärte Parteichefin Simone Peter in der »Augsburger Allgemeinen«. Die Diskussion über Schwarz-Grün stehe auf der Agenda. Vor der Wahl 2013 blieben die Grünen bis zum Schluss auf die SPD als Wunschpartner fixiert, obwohl alle Umfragen darauf hindeuteten, dass es nicht für eine rot-grüne Mehrheit reichen wird. Peter wird zum linken Flügel ihrer Partei gezählt. AFP/nd Kommentar Seite 4

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!