Werbung

Sechs Verletzte bei Wohnhausbrand

Bei einem Brand in einem Neuköllner Wohnhaus sind sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei kleine Kinder. Gegen einen der Verletzten, einen 64 Jahre alten Mann, wird laut Polizei wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt. Im fünften Stock des Hinterhauses hatten am Samstagvormittag Matratzen im Treppenhaus, Wohnungstüren und Teile der Dachkonstruktion Feuer gefangen. Der 64-Jährige soll dort übernachtet haben. Sein psychischer Zustand werde im Krankenhaus untersucht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!