Polizei verletzte Bewaffneten in Ferguson

Ferguson. Bei Zusammenstößen nach dem Gedenken an den vor einem Jahr von einem Polizisten erschossenen schwarzen Jugendlichen Michael Brown in der US-Kleinstadt Ferguson ist mindestens ein Mann schwer verletzt worden. Der Mann habe am Sonntag das Feuer auf Polizeibeamte in Zivil eröffnet, die zurückgeschossen und den Angreifer schwer verletzt hätten, sagte der Polizeichef von St. Louis, Jon Belmar. Zuvor habe es eine Schießerei zwischen zwei Gruppen gegeben. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung