UNTEN LINKS

Was machen bei dieser Hitze eigentlich die Klimaanlagen in den Fernzügen der Deutschen Bahn? Auf sie ist wie jedes Jahr Verlass: Sie fallen aus. Haha. Diese Aussage stimmt natürlich nicht in ihrer Pauschalität. Gewiss, die eine oder andere Panne gibt es. Ansonsten aber quält die Bahn ihre Kunden nicht mit dem ewig Gleichen, sondern hat Überraschungen parat. So war tagelang eine Platzreservierung in rund der Hälfte aller Intercity-Züge nicht möglich. Eine Präventivmaßnahme, damit bei Ausfall der Klimaanlage kein Platzanspruch in einem Ersatzzug besteht? Die Bahn wies das zurück und erklärte lapidar, »das System wurde falsch programmiert«. Ja, am Ende ist es immer »das System«, das schuld ist. Jedem DB-Kunden sei deshalb Friedrich Nietzsche ans Herz gelegt: »Ich misstraue allen Systematikern und gehe ihnen aus dem Weg. Der Wille zum System ist ein Mangel an Rechtschaffenheit.« Als Philosoph kannte Nietzsche sich auch mit heißer Luft bestens aus. ibo

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung