Werbung

Schreiadler in der Region vom Aussterben bedroht

Chorin. Brandenburgs Wappentier - der Schreiadler - st massiv im Bestand bedroht. Vor allem der Verlust von großen zusammenhängenden Waldflächen und Grünland wirkten sich äußerst negativ auf den Bestand des Raubvogels aus, teilte die Deutsche Wildtierstiftung mit. Zudem seien viele Schreiadler auf dem Weg in ihre Winterquartiere im südlichen Afrika der illegalen Jagd ausgesetzt. Wie dem vom Aussterben bedrohten Schreiadler geholfen werden kann, wollen Ornithologen, Adlerpaten sowie Land- und Forstwirte Anfang September auf einer Tagung in Chorin (Barnim) besprechen. In Deutschland gibt es nur noch in Mecklenburg-Vorpommern und in Brandenburg insgesamt 110 Brutpaare. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!