Werbung

Steilmann prüft Börsengang

Bergkamen. Der Textilkonzern Steilmann prüft nach einem Bericht der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« einen Gang an die Börse. Dies sei eine Option unter mehreren, um das künftige Wachstum der Gruppe zu finanzieren, schrieb das Blatt. Die Steilmann Holding, die unter anderem die Mehrheit an der börsennotierten Adler Modemärkte AG hält, erzielte zuletzt den Angaben zufolge einen Jahresumsatz von 1,2 Milliarden Euro und beschäftigt 9000 Mitarbeiter. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!