Zwei Klötzchen weniger

Die Alex-Planungen werden nur leicht gestutzt, wenn überhaupt

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Ursprünglich waren mal 13, dann zehn Hochhäuser am Alex geplant. Der Denkmalschutz könnte zwei weitere kippen.

Städtebau sei eine langwierige Angelegenheit, weiß Hans Kollhoff. Manchmal gehe es schnell wie am Potsdamer Platz, »und am Alex hat die Nachwendeenergie dann nicht mehr gereicht«, so der Architekt, der seit gut 20 Jahren den Alex in eine Hochhauslandschaft verwandeln will. Weil die Energie nicht gereicht hat und sich inzwischen mit dem Denkmalschutz für das Haus des Reisens und das Gebäude des Berliner Verlags die Bedingungen geändert haben, überprüft die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung derzeit in einem Workshopverfahren die Planungen.

Klar ist: »Der Alex bleibt Hochhausstandort«, sagte am Dienstag Senatsbaudirektorin Regula Lüscher. Es könnten allerdings statt zehn künftig nur noch acht sein, falls der Denkmalschutz den Abriss von Haus des Reisens und Berliner Verlag verhindert. Kollhoff kann sich jedoch vorstellen, am Haus des Reisens den Hochhausstandort zu verschieben. Auch beim Ve...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 444 Wörter (2928 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.