Baggern, hämmern, lernen

Auch in den Ferien herrscht Betrieb in den Berliner Schulen

  • Von Katharina Weygold
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ferienzeit: Statt Unterricht sind Schwimmbad, Garten oder Strand angesagt. In Berliner Schulen ist trotzdem einiges los.

In vielen Berliner Schulen herrscht auch während der Ferien reger Betrieb. Kinder von Flüchtlingen und Zuwanderern lernen Deutsch. Neuntklässler bereiten sich auf ihre Abschlussprüfungen vor. Zahlreiche baufällige Schulen werden zudem umgebaut oder saniert, wie eine Umfrage der dpa ergab.

In drei Schulen in Pankow, Moabit und Spandau lernen Kinder von Flüchtlingen und Zuwanderern derzeit ihre ersten deutschen Worte. Sie leben erst seit kurzem in Berlin und beherrschen die Sprache noch nicht gut genug, um sofort den normalen Unterricht zu besuchen.

In diesem Sommer gebe es mehr dieser sogenannten Ferienschulen in Berlin als geplant, sagte ein Sprecher der Senatsbildungsverwaltung. Die Zahl der Flüchtlinge sei größer als erwartet. 650 Kinder lernten nun in Schulgebäuden und anderen Einrichtungen wie Kulturtreffs. Ursprünglich hatte die Verwaltung mit 570 Kindern gerechnet. Die Mittel seien auf 540 000 Euro erhöht worden. Bildungssenatorin ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 480 Wörter (3223 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.