Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Sturmschäden setzen der BUGA zu

Für eine Woche sind nach dem heftigen Sturm die BUGA-Parks am Standort Rathenow dicht. Zu allem Unglück sacken auch noch die Besucherzahlen ab.

Rathenow. Wegen Unwetterschäden bleibt die Bundesgartenschau (BUGA) am Standort Rathenow (Havelland) länger geschlossen als geplant. Erst am Samstag sollen die beiden Parks nach Abschluss der Aufräumarbeiten wieder eröffnet werden, teilte eine BUGA-Sprecherin am Dienstagnachmittag mit. Ursprünglich sollte die Schau schon am Freitag wieder freigegeben werden. Hintergrund für die Verzögerung sei, dass ein Gutachter alle Bäume noch einmal auf ihre Standsicherheit überprüfen müsse. Das könne erst nach Abschluss der Aufräumarbeiten geschehen.

Ein Unwetter hatte am vergangenen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.