Zwei Milliarden Euro steuerpflichtig vererbt

Bad Ems. Die Rheinland-Pfälzer haben im vergangenen Jahr fast 298 Millionen Euro Erbschaft- und Schenkungssteuer bezahlt - rund 5,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dies teilte das Statistische Landesamt in Bad Ems mit. Zugleich sei die Zahl der steuerpflichtigen Erbschaften und Schenkungen um 18 Prozent auf rund 7700 gestiegen. In 521 Fällen ging es um Erbschaften von mehr als einer halben Million Euro. Für sie wurden insgesamt 188 Millionen Euro Steuern gezahlt - im Schnitt 360 000 Euro je Fall. In mehr als der Hälfte aller Fälle (4050) wurden weniger als 50 000 Euro verschenkt oder vererbt. Sie brachten dem Staat 14,9 Millionen Euro ein. Insgesamt vererbten die Rheinland-Pfälzer 2014 steuerpflichtig rund zwei Milliarden Euro. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung