Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Garzweiler: Polizei gerät unter Druck

Kritik an Einsatz gegen Journalisten nimmt zu

Köln. Die Kritik an dem Einsatz der Polizei gegen die Umweltaktivisten im Braunkohletagebau Garzweiler II reißt nicht ab. Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) prangert eine »massive Behinderung« der Berichterstattung über die Proteste am Samstag und eine Einschränkung der Pressefreiheit an. »In Garzweiler wurden Journalisten wie Straftäter traktiert«, erklärte der DJV-Bundesvorsitzende Michael Konken am Mittwoch in Berlin. »Wenn vor dem Hintergrund der zum Teil hoch emotional geführten Klima- und Kohlediskussion Demonstranten einen Braunkohletagebau besetzen, haben Journalisten die Pflicht zur Berichterstattung.«

Am Wochenende waren Hunderte Aktivisten des Bündnisses »Ende Gelände...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.