Medien und Pädagogik

Bildungsrauschen

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

1994 verabschiedete die Bund-Länder-Kommission einen »Orientierungsrahmen zur Medienerziehung«, der das in der BRD 1987 vorgeschlagene »Gesamtkonzept für die informationstechnische Bildung« ausformuliert. Seit dem hat sich die Medienpädagogik als breites Spektrum entwickelt und gehört mittlerweile zum Standard der Lehreraus- und weiterbildung. So bietet die RWTH Aachen das Lehramtsstudium mit medienpädagogischem Schwerpunkt an. An der FH Lausitz ist es der Studiengang Soziale Arbeit, der einen medienpädagogischen Schwerpunkt hat. An der HFF Potsdam kann man »Medienwissenschaft (Master) mit Spezialisierung auf den Bereich Kinder, Jugend und Medien« studieren. An der TU Chemnitz findet man »Medien und Information« als Nebenstudiengang, während an Uni Erfurt in allen erziehungswissenschaftlichen Studiengängen medienpädagogische Aspekte enthalten sind. Einen guten Überblick bietet www....

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.