Werbung

Viele Tote bei Kämpfen in Jemen

Sanaa. Bei Kämpfen und Luftangriffen in der jemenitischen Stadt Taes sind nach Angaben des Roten Kreuzes erneut Dutzende Menschen getötet worden. Bei Kämpfen zwischen Huthi-Rebellen und Regierungstruppen sowie Luftangriffen der mit der Armee verbündeten arabischen Militärallianz starben am Freitag 80 Menschen, sagte eine IKRK-Sprecherin am Samstag. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen berichtete, bei den Luftangriffen am Freitag seien mindestens 65 Zivilisten getötet worden. Derweil ist eine britische Geisel mit Hilfe von Einheiten der Vereinigten Arabischen Emirate befreit worden. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!