Werbung

Deutlich mehr Klassen für Flüchtlinge

Berlin richtet im neuen Schuljahr deutlich mehr Klassen für Flüchtlingskinder ein als bisher. Fast 5000 Kinder ohne Deutschkenntnisse sollen in mehr als 430 Gruppen zunächst vor allem Deutsch lernen. Sobald sie die Sprache beherrschen, wechseln sie in reguläre Schulklassen.

Im vergangenen Schuljahr hatten rund 2900 Kinder ohne Deutschkenntnisse die speziellen Willkommensklassen besucht. Im an diesem Montag beginnenden Schuljahr sind es etwa 70 Prozent mehr. Die Zahl der Klassen und der Lehrer wurde nach Angaben der Bildungsverwaltung entsprechend aufgestockt. Etwa die Hälfte der Willkommensklassen ist an Grundschulen angesiedelt.

Ihre Lehrer brauchen laut Bildungsverwaltung keine speziellen Fremdsprachenkenntnisse. Sie bekommen Leitfäden und Unterrichtsmaterial, die den Zugang zu den Flüchtlingskindern erleichtern sollen. dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!