Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Inspiriert von Snowden

Matt Damon

Der nächste Agentenfilm der »Bourne«-Serie wird vom Enthüller Edward Snowden und der europäischen Schuldenkrise inspiriert sein. »Ohne zu viel zu verraten, kann ich sagen, dass es ein Bourne in einem schuldengeschüttelten Europa und in einer Nach-Snowden-Welt sein wird«, sagte Hollywood-Star Matt Damon (44) in einem Interview für »Buzzfeed«. Matt Damon spielt zum vierten Mal den von Robert Ludlum erfundenen Geheimagenten Jason Bourne. Der Film kommt im nächsten Sommer in die Kinos.

Damon sagte, er habe acht Jahre auf den nächsten Bourne-Film gewartet, weil sich die Welt noch nicht genug geändert habe für eine neue Geschichte. Die alten Filme (»Die Bourne Identität«, »Die Bourne Verschwörung« und »Das Bourne Ultimatum«) seien noch in der Ära von Präsident George W. Bush verankert gewesen, jetzt gebe es genug Neues zu erzählen. Der frühere US-Präsidentschaftskandidat John McCain hatte schon vor zwei Jahren gesagt, junge Amerikaner würden Edward Snowden als »eine Art Jason Bourne sehen«. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln